Treideln im 21. Jahrhundert

Zu schön, um wahr zu sein – aber extrem gut erfunden. Ein Gleichnis, aufgeschnappt bei der British Press Association.

Einst lebten auf der Themse viele Flößer davon, Ware die Themse hinauf zu treideln. Mit der Muskelkraft ihrer Pferde und ihrer Körper schleppten sie ihre Kähne die Flussufer entlang und hatten ein Auskommen – bis die Dampflokomotive erfunden wurde und den Flößern schwer zusetzte.

Also setzten sich die Klügsten und Wohlhabendsten der Flößer zusammen und analysierten ihre Lage. „Mit Stevensons Lokomotive können wir nicht konkurrieren“, sahen sie ein – „sie ist stärker und zieht schneller. Kein Wunder, dass die Kaufleute die Waren lieber von Dampfmaschinen ziehen lassen.“

Und sie beschlossen, ihre Kähne künftig von Lokomotiven die Themse hinaufziehen zu lassen.

Veröffentlicht von Jan Eggers

Journalist. Teilzeituntergeek. Familienvater. Social-Media-Praktikant seit 2007. Sonst Multimedia beim Hessischen Rundfunk

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.