Jan Eggers

Das Interdings, soziale Medien, Journalismus und der ganze Rest.

#bpw #bv10: Blitzentenwarnung für Twitter

| Keine Kommentare

A funny thing happened on the way to the wahl:

Wenn es nur der jungeKollege aus dem Marketing gewesen wäre, den die Begeisterung weggespült hat.

(Für den Screenshot vielen Dank ans reizzentrum; mit einer interessanten Mischung aus Medienkritik und Netzeuphorie die Netzpolitik.)

Nun, warum soll man über Gerüchte nicht berichten, wie es die FAZ tut – als Gerüchte? Gerade holzmedienkritische Autoren im Netz sagen: Natürlich müssen wir über Gerüchte berichten; schließlich sind die für jeden sichtbar, der Augen und Ohren hat. Es gibt sogar ein hübsches Schlagwort dafür: Prozessjournalismus. Und wenn jemand wie Jeff Jarvis diesen Prozessjournalismus vertritt, sollte man die Idee nicht leichtfertig als unjournalistisch abtun.

“Process journalism”? Schlamperei!

Nun heißt “Prozessjournalismus” ja nicht, dass man seine Quellen nicht mehr prüfen muss. Um so verräterischer ist, dass die FAZ in ihrem Artikel keine Quellen nannte, sondern sich nur nebulös auf “Twitter” berief – in dem Wissen, mit dieser Nebelkerze nur an den twitterfernen Schichten vorbeizukommen.  Denn eines haben sich die FAZ-Onliner damit erspart: sich festzulegen, ob sie bestimmte Quellen für glaubwürdig halten. Sie haben also genau gewusst, dass sie an diesem Punkt nicht zuverlässig entscheiden konnten, ob ihre Quellen zuverlässig waren – und haben den Artikel trotzdem geschrieben. Das ist das Ärgerliche daran und hat mit “Prozessjournalismus” herzlich wenig zu tun.

Wie sungen doch die Altvorderen? Get it first. But get it right first. Und ganz ehrlich: Ob unsere markentreuen Nutzer die Nachricht eine oder zwei Minuten eher oder später bekommen, ist ihnen egal – in diesem Fall bestimmt. Für die exklusive Enthüllungsgeschichte ist das anders – war es aber schon immer.

PS: Twitter möchte ich nicht missen, weil…

…Crowdsourcing funktioniert. Da die FAZ-Meldung bald wieder aus dem Netz verschwand, musste ich den Screenshot suchen. Über die Twittersphäre hatte ich ihn in Minutenschnelle.

  • Dazu an anderer Stelle: Twitter 1 – CNN 0? Wann Twitter als Breaking-News-Kanal taugt und wann nicht. (Nov. 2008)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ich möchte per Mail von neuen Kommentaren benachrichtigt werden. (Abo ohne Kommentar)