Mal wieder ein Redesign bei Facebook

Ach, wie ich diese kleinen Überraschungen von Facebook liebe – sie halten das Leben spannend. NOT. Ehrlich gesagt, nachdem die Umstellung aller Facebook-Seiten auf das Timeline-Design gerade erst vor vier Wochen alle verrückt gemacht hat – vor allem die Menschen, die sich mit Designs von Berufs wegen herumschlagen müssen – hätte ich auf diese Ankündigung mit der Morgenmail verzichten können:

Hallo Jan,

Am 26. April aktualisieren wir die Größe des Profilbilds auf allen Seiten. Diese kleine Änderung teilen wir dir im Voraus mit, damit du dein Profilbild am 26. April aktualisieren kannst. Das neue Profilbild ist 160 x 160 Pixel groß und hat 23 Pixel Abstand nach links und 210 Pixel nach oben. (meine Hervorhebungen)

(Was Facebook nicht sagt: Derzeit ist das Profilbild 125 x 125 Pixel groß und sitzt an der Position x=28px, y=250px. Es wird von einem 4px breiten Rahmen umgeben, was sich meines Wissens nach nicht ändert.)

Größeres Profilbild am Dummy-Beispiel des Frankfurter Tags des Online-Journalismus

Nun, ich kann nicht sagen, dass das völlig überraschend kam: Allfacebook hatte es mal wieder vorher gewusst. Und an sich ist die Umstellung keine große Sache – es sei denn, man hat sich den „Seid kreativ“-Aufruf von Facebook zu Herzen genommen und mit durchgängigen Designs gezaubert. Da steht dann mal wieder eine Überarbeitung an:

  • Zuerst sollte man schauen, ob das größere Profilbild sich mit dem Titelbild verträgt. (Ein Hilfsmittel dazu im nächsten Absatz.)
  • Dann sollte man das Profilbild noch einmal in 160x160px erzeugen, um unschöne Grafik-Artefakte zu vermeiden. Korrektur nach einem Hinweis aus der Grafik: Da man das Profilbild ja ohnehin in 180×180 hochlädt, muss man es wohl nicht noch einmal erzeugen. (Was Facebook ohnehin mit Bildern anstellt, ist schlimm genug.)

Um den Test zu erleichtern, habe ich eine Photoshop-Vorlage gebastelt, die man hier herunterladen kann. Wer einen Fehler entdeckt: bitte in die Kommentare, wer sich erkenntlich zeigen will: bitte diesen Link teilen. ;)

Ob die Änderung gleich für alle verpflichtend wird oder man erst einmal abwarten kann, hoffe ich noch von Facebook zu erfahren.

Veröffentlicht von Jan Eggers

Journalist. Teilzeituntergeek. Familienvater. Social-Media-Praktikant seit 2007. Sonst Multimedia beim Hessischen Rundfunk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.